Aus der Praxis Unsere Fallstudien

Auf dieser Seite finden Sie Kurzbeschreibungen ausgewählter Fallstudien. Die vollständigen Berichte senden wir Ihnen gerne per E-Mail und freuen uns über Ihre kurze Nachricht.

Personalumbau

Sparkasse mit ca. 1.200 Mitarbeitern

Verschärfte Wettbewerbsbedingungen, die andauernde Niedrigzinspolitik, die fortschreitende Digitalisierung und neue regulatorische Anforderungen zwingen viele Kreditinstitute zu Umstrukturierungen, um am Markt Bestand zu haben. Im vorliegenden Fallbeispiel ging die Anpassung an die veränderten Rahmenbedingungen mit einem Personalumbau einher. Keine leichte Aufgabe für die Sparkasse, da sie stark in der Region und mit den Menschen verwurzelt ist.

Personalabbau

Finanzinstitut mit ca. 3.000 Mitarbeitern

Aufgrund einer Verschuldung war unser Kunde seit der Finanzkrise dazu gezwungen, umfängliche Rettungspakete und Staatshilfen in Anspruch zu nehmen. Die Ausschüttung der Gelder durch die EU-Kommission war an die Durchführung eines umfangreichen Umstrukturierungspaketes gebunden. Neben der Auslagerung von Vermögenswerten und der strukturellen Neuausrichtung beinhaltete das Paket auch einen großen Stellenabbau.

Transfergesellschaft

Technischer Dienstleister mit ca. 350 Mitarbeitern

Vor dem Hintergrund der verhaltenen Geschäftsentwicklung beschloss unser Kunde eine Neuausrichtung, um weiterhin am Markt Bestand zu haben. Die damit einhergehende Reduktion der bisherigen Geschäftsfelder machte eine Restrukturierung des Betriebes erforderlich. Um die Zukunftsfähigkeit eines betroffenen Standortes zu sichern, war ein Personalabbau unumgänglich. Da die Kosten innerhalb kürzester Zeit drastisch reduziert werden mussten, wurde die Einrichtung einer Transfergesellschaft beschlossen.

Matchingverfahren

Finanzinstitut mit ca. 2.000 Mitarbeitern

Im Zuge einer radikalen Umstrukturierung und der Verschlankung von Prozessen war unser Kunde zu umfänglichen Personaleinsparungen (Streichung von 800 Stellen innerhalb von zwei Jahren) gezwungen. Vor dem Start des Umbaus wurde die Durchführung eines Matchingverfahrens beschlossen. Ziel dieses Abgleichs war zum einen jene Mitarbeiter ausfindig zu machen, deren Trennungswunsch sich mit dem des Unternehmens deckt. Zum anderen war durch die Vorgabe von Zeitschienen sichergestellt, dass die Aufgaben der einzelnen Mitarbeiter noch bis zum definierten Zeitpunkt erledigt wurden und so die Geschäftsfähigkeit des Unternehmens auch in der Umstrukturierung gewährleistet war.

PresseHandelsblatt

In vielen Firmen drohen Entlassungen. Nicht nur die Betroffenen leiden darunter. Auch für Manager gehört ein Kündigungsgespräch zu den schwierigsten Aufgaben. Ein Leitfaden, wie die Trennung gelingen kann, mit Anja Schauenburg.

Hier geht’s zum Beitrag

PresseHBM Spezial 2020

In der aktuellen Ausgabe des Harvard Business Manager Spezial spricht Anja Schauenburg über den Mut, den alle Be­teiligten in Trennungsituationen auf­ bringen müssen und ihre persönlichen Erfahrungen als Betroffene eines Perso­nalumbaus.

Hier geht’s zum Heft

VeranstaltungTurnaroundkongress 2021

Über „Transfer und Qualifizierung“ spricht Anja Schauenburg im Rahmen des Turnaroundkongress 2021 am 24. und 25. Juni 2021 in Königswinter. Alle weiteren Informationen zum Kongress und das Programm finden Sie auf der Veranstaltungsseite.

Zur Veranstaltung
Schauenburg | Die Personalumbauer Ihr Experte für Personalveränderung und Trennungsmanagement hat 4,68 von 5 Sternen 90 Bewertungen auf ProvenExpert.com